Mein Name ist Thomas Schleifer und Herrchen der ganzen Bande. Ich bin 1986 geboren und seit vielen Jahren verliebt in diese angenehme Hunderasse.

Ich selber lebe seit ich denken kann mit Tieren zusammen und teile meine freie Zeit gerne mit meinen Tieren. Ich habe daraufhin auch einen Beruf erlernt der mit Tieren zu tun hat ( Zoo-Fachverkäufer, seit 2016 arbeite ich nun bei der Firma Anubis Tierbestattungen. Auch das gehört zum Leben mit Tieren dazu).

 

Wir haben inzwischen vielen Tieren, auch aus dem Tierschutz ,ein Zuhause gegeben und ich habe gelernt, dass man sich auf Tiere immer verlassen kann.

Ich war lange Jahre auch im Tierschutz aktiv und bin regelmäßig mehrmals die Woche mit Tierheimhunden Gassi gegangen. Unser Jacko stammt aus dieser Zeit.

Wir haben auch immer mal Tiere zur Pflege aufgenommen, bis diese in ein neues Zuhause umziehen durften.

Wegen meiner Liebe zu Tieren habe ich mich auch entschieden, eine eigene Firma zu gründen und so entstand mein Heimtierservice.

 

Durch das äußerst angenehme Wesen unseres ersten Windhundes, dem Whippet Sunny, keimte in mir der Wunsch, diese Rasse zu züchten. Windhunde sind im Haus wohl eine der umgänglichsten Hunderassen. Draußen muss man natürlich mit ihrem meist ausgeprägtem Jagdtrieb klarkommen. Einen Windhund ohne Jagdtrieb gibt es eher selten. Gerade diese Gegensätze haben mich bis heute magisch angezogen! Damit sie ihren großen Drang zu laufen ausleben können, gehen wir mit ihnen regelmäßig zum Coursingtraining und auf diverse Veranstaltungen im In- und Ausland. Eines darf man bei einem Windhund nie vergessen: Das Herz des Windhundes will laufen!!

 

Inzwischen konnte ich mich auch für die ungarische Windhundrasse Magyar Agár begeistern und so zog am 25.11.2013 Devaj 1976 Igaz "Inka" bei uns ein.

 

Wer sich für einen Windhund entscheidet, sollte damit leben können, immer wieder einmal von unwissenden Leuten wegen des "dünnen" Hundes angesprochen zu werden. Ein Windhund muss schlank sein, seine Knochen sind nicht für zuviele Kilos geschaffen!

Nur am Sofa sitzen möchte diese Hunderasse nicht! Aber es spricht nichts gegen Kuscheln am Sofa, möglichst in Windhundgesellschaft.

 

Ich bin im Besitz verschiedener Sachkundescheine  nach §11 Tierschutzgesetz.

 

Eins ist sicher: Einmal Windhund, immer Windhund!